19:00 - 20:30 Uhr

Pilgern in der Region: Vortrag von Dieter Prüschenk über den Braunschweiger Jakobsweg

Wer pilgern möchte, kann das schon seit einiger Zeit auch wieder in unserer der Region tun – auf dem Braunschweiger Jakobsweg zwischen Magdeburg und Braunschweig sowie Hildesheim und Höxter. Dieter Prüschenk, Projektleiter des Braunschweiger Jakobswegs, berichtet am Donnerstag, 16. November, ab 19 Uhr im Rahmen eines Vortrages auf dem Rittergut Lucklum über das Projekt. Er nimmt die Zuhörer mit auf eine virtuelle Pilgertour auf dem Jakobsweg durch unsere Region, berichtet über den aktuellen Stand und weiß Interessantes über das mittelalterliche Pilgerwesen zu erzählen.

Der Braunschweiger Jakobsweg ist altes Kulturgut und führt durch braunschweigisches Kernland. Am Weg liegen vier Dome, bedeutende Stifte, Klöster, mehrere Jakobskirchen und zahlreiche romanische Dorfkirchen, die bis in die Siedlungsgeschichte zurückreichen.

Ein besonders reizvoller Abschnitt des Braunschweiger Jakobswegs führt von Königslutter nach Riddagshausen. Der Elm, das Reitlingstal, die romanische Kirche in Erkerode und die einstige Deutsch-Ordens-Kommende in Lucklum bieten neben dem Kaiserdom in Königslutter und der Klosterkirche in Riddagshausen wunderbare Orte der inneren Einkehr  auf einer Pilgertour durch unsere Region. Die Kapelle auf dem Rittergut Lucklum ist seit einigen Wochen übrigens offizielle Pilgerstation auf dem Braunschweiger Jakobsweg.

Der Vortrag findet im CaféGut des Rittergutes Lucklum statt. Die Teilnahme kostet 5 Euro, davon gehen 2,50 Euro an die neue Stundenglocke der Gutskirche. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 13. November unter Tel.: 05305/91200-15 oder per Mail unter cafegut@rittergut-lucklum.de.