Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Kirche zu Lucklum, eine ehemalige Deutschordenskapelle, beherbergt eine herausragende und äußerst umfängliche Ausstattung mit Inschriften und emblematischen Gemälden aus dem frühen 18. Jahrhundert. Nirgends sonst in Norddeutschland ist ein derart breit angelegtes emblematisches Programm zu finden. Die Inschriften und Gemälde in Lucklum verleihen dem Kirchenraum eine einzigartige Struktur und machen ihn zum Meditationsraum. Über dieses Kompendium geistlicher Emblematik der Frühen Neuzeit forscht Prof. Dr. Johann Anselm Steiger, Universität Hamburg, seit geraumer Zeit.

Die Architekturgeschichte der Lucklumer Kirche selbst wird wiederum in der zweiten Septemberhälfte im Rahmen einer zweiwöchigen Summerschool der Koldewey-Gesellschaft für historische Bauforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander von Kienlin untersucht.

Im Rahmen dieser Summerschool mit 9 jungen Stipendiaten gibt Johann Anselm Steiger am Dienstag, 17. September 2019, 19 Uhr, im Rittersaal des Gutshauses einen Einblick in den Bilderkosmos der Kirche. Die Güterverwaltung Reinau und die Koldewey-Gesellschaft laden herzlich zu diesem Vortrag ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.