Einheitliches Gastronomiekonzept auf dem Rittergut

Das Rittergut Lucklum möchte sich in Zukunft im Bereich Gastronomie neu aufstellen. Geplant ist es, die einzelnen gastronomischen Angebote zu harmonisieren, zu vereinheitlichen und auf lange Sicht deutlich auszuweiten. In diesem Zusammenhang wird das Rittergut zum Ende des Jahres 2019 auch das Wirtshaus Wegwarte nach Auslaufen des aktuellen Pachtvertrags federführend übernehmen.

Hintergrund und Anstoß dafür ist eine umfassende Sanierung des Rittergutes mit verschiedenen Schwerpunkten, die von Wohnungen über Veranstaltungsräume bis hin zur Nahversorgung reichen werden. „In diesem Zusammenhang möchten wir auch die gastronomischen Bestandteile wie das EventGut, das Hofcafé, den Rittersaal als Veranstaltungsorte sowie die Wegwarte zusammen führen und alle Aktivitäten stärker aufeinander abstimmen. Das Rittergut soll für Besucher noch attraktiver, noch lebendiger werden – und ein umfassenderes Angebot bieten“, so Geschäftsführer Helmut Gockel. „Ganz wichtig ist es für uns dabei, die Wegwarte als kulturellen Anlaufpunkt zu erhalten und auch weiterhin regelmäßig Konzerte und Tanzveranstaltungen anzubieten“, betont Gockel. „Wir haben den Pächtern, Christina und Wolfgang Goedeke, ein Angebot gemacht, derartige Veranstaltungen nach Auslaufen des Pachtvertrags unter modifizierten Bedingungen weiter zu führen. Wir sind derzeit in Verhandlungen über die Details einer Vereinbarung und hoffen, dass wir sehr bald zu einer Einigung kommen.“Die Neuausrichtung des Gastronomiekonzepts ist für das Rittergut Lucklum ein weiterer Schritt hin zu einer ganzheitlichen Nutzung der Gebäude und Flächen, die nicht zuletzt auch mehr Wirtschaftlichkeit mit sich bringen soll. „Um das kulturelle Erbe zu erhalten, ist zunächst eine kostenintensive Sanierung und Renovierung notwendig“, erklärt Helmut Gockel. Um für die Zukunft richtig aufgestellt zu sein, sind daher bestimmte Voraussetzungen nötig. Dazu gehören hohe Qualitätsstandards bei den verschiedenen Gastronomiebereichen hinsichtlich Service, Speisenund Ausstattung, erweiterte und verlässliche Öffnungszeiten, aufeinander abgestimmte Aktivitäten und Events sowie eine gemeinsame Vermarktung. Gockel: „Wir möchten unseren Gästen ein vielfältiges, interessantes und auf allen Ebenen hochwertiges Angebot im Gastronomiebereich bieten. Das bedeutet, dass wir uns permanent weiter entwickeln und an neue Anforderungen anpassen werden. Stillstand gibt es bei uns nicht und wir freuen uns darauf, unsere Gäste immer wieder überraschen zu können.“

2018-10-24T14:14:44+00:00